Handysocken - echter Schutz?

Responsives Bild

Handysocken Angebote findest du hier!

Ein Handy ist für zahlreiche Menschen längst nicht mehr Nebensächlichkeit, sondern oft unverzichtbarer Begleiter in allen Lebensumständen, ob beruflich oder privat. Kein anderer Gegenstand begleitet so viele Menschen in jeden erdenklichen Alltagssituationen. Kein anderer Gegenstand ist dadurch aber auch so vielen Gefahren ausgesetzt wie das Smartphone: Bis zu hundertmal täglich in die Hand genommen, läuft es ständig Gefahr, fallengelassen zu werden, durch den Kontakt mit spitzen Gegenständen zerkratzt zu werden, starker Hitze oder Kälte ausgesetzt oder sogar im strömenden Regen nass zu werden. Da es gleichzeitig aber ein technisches Gerät ist, das mit Vor- und Umsicht behandelt werden muss, gibt es auch kaum einen Begleiter im Alltag, der so oft zerstört wird und ersetzt werden muss.

Kein Wunder also, dass sich beinahe jeder Smartphone-Besitzer bemüht, das Gerät in irgendeiner Form zu schützen: Der Schutz geht von simplen Handytaschen über ausgefallene Bumper, Soft und Hard Cases bis hin zu robusten, wasser- und temperaturbeständigen Rundumschützern – es gibt fast nichts, was es nicht gibt auf dem Markt der Handyhüllen. Eine Art, sein Handy zu schützen, die gerade bei Jugendlichen und Smartphone-Neubesitzern beliebt ist, ist die Handysocke. Diese wurde wahrscheinlich aus der Not heraus erfunden: Das Smartphone ist neu erstanden, doch die Entscheidung über eine passende Handyhülle ist aufgrund der überflutenden Anzahl von Möglichkeiten noch nicht getroffen worden. Was tun, um das Handy in der Zwischenzeit zu schützen? Die Lösung war simpel: Man nehme sich eine beliebige Socke und stecke das Handy hinein – schon ist es vor den gröbsten Fahrlässigkeiten und Schäden optimal geschützt, da es vollständig von der Socke umschlossen ist.

Sind Handysocken noch aktuell?

Auch heute noch verwenden viele Leute einfach eine beliebige ausrangierte Socke aus dem eigenen Sortiment – schließlich verschluckt die Waschmaschine ja sowieso nicht selten nur eine Socke aus einem Paar, sodass einzelne Socken, die keine andere Funktion mehr zu erfüllen haben, übrigbleiben und dem Schutz des Handys dienen können. Andere Nutzer kaufen sich sogar Socken, die auf die Größe des eigenen Smartphones angepasst sind – dies kann beispielsweise durch den Kauf von Baby- oder Kindersocken gewährleistet werden, es gibt aber auch extra für bestimmte Smartphone-Modelle hergestellte Socken, die nur dem Zweck dienen, das jeweilige Mobilgerät zu schützen.

Auswahl der Handysocke

Wer eine schnelle Lösung, möglicherweise auch nur für den Übergang, sucht, für den ist die Handysocke eine günstige und einfache Alternative zum unbedachten Kauf einer eventuell nicht sehr preisgünstigen Handyhülle oder -tasche. Wer jedoch eine Handysocke für einen längeren Zeitraum sucht, der sollte sich auch hier bei der Auswahl ein paar Gedanken machen. So ist das Smartphone definitiv besser geschützt, wenn die Socke in etwa der Größe des Gerätes entspricht. Darüber hinaus gibt es Socken, die oben mit einer Art Zugband geschlossen werden können – so verringert sich die ansonsten große Gefahr, dass das Handy einfach aus der Socke herausgleitet auf den Boden fällt.

Welches Material für die Handysocke? 

Auch bei der Wahl der Materialien sollte man sich ein paar Gedanken machen: Socken aus Baumwolle eignen sich hervorragend, um in eine Handytasche umfunktioniert zu werden. Wollsocken hingegen neigen dazu, kleine Fussel zu verlieren, die sich im schlimmsten Fall in die kleinen, aber für die Funktionalität überaus wichtigen Öffnungen des Smartphones legen und diese verstopfen können. Auch ziehen manche Materialien mehr Staub an als andere, was für die Langlebigkeit des Gerätes entscheidend sein kann.

Wer handarbeitstechnisch begabt und besonders kreativ ist, der kann sich seine Handysocke aber auch selber stricken – dieser selbstgemachte Schutz eignet sich auch hervorragend als Geschenk für Freunde und Familie. Ausgefallene und individuelle Handysocken gibt es aber auch käuflich zu erwerben; sie müssen nicht teuer sein und sind in allen möglichen Farben und Mustern erhältlich, sodass auch hier je nach persönlicher Vorliebe entschieden werden kann.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass eine Handysocke ein perfektes Provisorium zum Schutz des eigenen Smartphones ist. Wer sie als dauerhafte Alternative verwenden möchte, der sollte jedoch ein wenig Zeit in die Recherche investieren, um den optimalen Schutz für das Mobilgerät zu gewährleisten.

Du willst dir gleich eine neue Handysocke zulegen? Dann schaue einfach hier.