Handyhüllen mit Nagellack

Responsives Bild

Hier findest du eine große Auswahl an Nagellack und Hier findest du direkt Handyhüllen im Nagellack Design

Nagellack und Smartphones – das klingt nach einer gefährlichen Kombination; man denkt sofort an eine ausgelaufene Nagellackflasche, deren dickflüssiger Inhalt sich immer näher an das empfindliche technische Gerät heranrobbt und es schließlich überzieht, was zum sofortigen „Tod“ des Smartphones führt. Doch die Kombination von Nagellack und Smartphones muss nicht zu diesem „Horrorszenario“ führen, sondern steht gleichzeitig für einen neuen Trend der wachsenden und an Beliebtheit gewinnenden Do-It-Yourself-Szene: dem Verzieren von Handyhüllen mit Nagellack. Diesen Trend möchten wir uns ein bisschen näher anschauen.

Nagellack - nicht nur für schöne Fingernägel

Fast jeder Smartphone-Besitzer hat Angst davor, dass seinem Gerät etwas zustößt. Und diese Angst ist leider nicht unbegründet, denn ein so leicht zerstörbares Gerät, das gleichzeitig als Alltagshelferchen hunderte Male am Tag in die Hand genommen wird, lebt gefährlich. Beinahe jeder kennt jemanden oder hat es selbst erlebt: Einmal unvorsichtig gewesen und nicht ganz genau aufgepasst, schon liegt das Handy auf dem harten Boden, das Display ist zersprungen oder das Smartphone anderweitig zerstört. Abhilfe soll da eine Handyhülle oder -tasche schaffen, die je nach Material und Hochwertigkeit auch größere Schäden abwenden kann. Der Handyhüllen-Markt boomt und um dem immer größer werdenden Wunsch nach Individualisierung Rechnung zu tragen, gibt es Handyhüllen in unzähligen verschiedenen Varianten: grelle Farben, aufgedruckte persönliche Fotos, kuschelweiche Materialien.

Da aber gerade junge Menschen es immer noch ein wenig individueller und ausgefallener mögen, hat sich die Handyhülle dem DIY-Trend angenähert: Da werden Smartphonetaschen gestrickt oder gehäkelt, der eigene Name wird eingraviert oder selbst reingeritzt. Nun also auch Nagellack: Dieser eigentlich für das Aufhübschen der Finger- oder Fußnägel entwickelte Lack kann dafür verwendet werden, eine zuvor simple Handyhülle „aufzupimpen“, sie also neu zu gestalten und dadurch zu einem persönlichen Highlight und Hingucker für alle zu machen.

Funktionsweise

Für das Verschönern einer Handyhülle mit Nagellack eignet sich vor allem eine möglichst einfarbige, am besten sogar durchsichtige Handyhülle (durchsichtige Handyhüllen findest du hier), die es schon für wenig Geld zu kaufen gibt. Als Basis dient vorzugsweise ein Hard Case, da sich dieses am einfachsten verschönern lässt und die glatte Oberfläche verhindert, dass der Nagellack sich unschön verteilt oder Bläschen bildet. Zusätzlich benötigt man zu dem Hard Case noch einen oder mehrere Nagellacke und evtl. einen Pinsel, wenn der Nagellackpinsel nicht fein genug für das gewünschte Design ist. Nun kann es schon losgehen: Das Hard Case kann je nach Belieben mit dem Nagellack bemalt werden, ob verschiedenfarbige Punkte, ein wildes Muster oder ein kleines Kunstwerk – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und man kann sich hier richtig austoben. Nach Fertigstellung muss der Nagellack vollständig trocknen, was bis zu einer Stunde dauern kann – und schon ist die selbstgestaltete Handyhülle fertig!

Wer besondere Effekte erzielen möchte, der kann etwa mithilfe eines Schmink- oder Spülschwammes den Nagellack verteilen und eine Wischtechnik erzielen. Auch Heißkleber kann verwendet werden: Mit diesem kann vor dem Anmalen ein Muster auf die Hülle gemacht werden, das dann durch die Farbe des Nagellacks zusätzlich hervorgehoben werden und einen 3-D-Effekt erzielen kann. Vor dem Trocknen des Lacks hinzugefügter Glitzerstaub sorgt für den besonderen Glamour-Effekt.

Zahlreiche Anregungen für die ganz individuelle Nagellack-Handyhülle finden sich auf YouTube, beispielsweise das folgende Video:


Hier noch ein weiteres Video:

Na dann: Frohes Lackieren!

Du bist auf der Suche nach enstsprechendem Nagellack? Hier wirst du fündig!

Du möchtest dir lieber eine Handyhülle im Nagellack Design kaufen? Dann klicke einfach hier!