Handyhülle häkeln

Responsives Bild

Hier findest du ein Einsteigerset zu Handyhülle selber häkeln.

Häkeln wird oft mit etwas Altmodischem verbunden, mit einer Oma, die abends mit einer Tasse Tee vorm Kaminfeuer sitzt und Topflappen häkelt, die die armen Enkel dann wie jedes Jahr zu Weihnachten unter dem Baum vorfinden und Freude vortäuschen müssen. Doch mit dem Trend zum Selbermachen – Do It Yourself, oder kurz: DIY –, der in den letzten Jahren aufgekommen ist, hat auch das Häkeln eine regelrechte Renaissance erlebt. Überall wird gehäkelt, und das nicht nur von alten grauhaarigen Frauen, nein, Studenten in der Vorlesung, Freunde im Café, alles häkelt.

Häkeln - was ist das?

Beim Häkeln werden mit einem Faden und mithilfe einer Häkelnadel, die im Gegensatz zu einer normalen Stricknadel einen Haken an ihrer Spitze hat, Maschen erzeugt und miteinander verknüpft, sodass ein fest verbundenes Maschengebilde entsteht, das in allen möglichen Formen erscheinen kann – vom klassischen und recht einfachen Topflappen über kleine Kuscheltiere und Mützen bis hin zu Handyhüllen. Das Häkeln einer Handytasche ist der letzte Schrei und groß in Mode. Kein Wunder, denn eigentlich bedarf jedes Smartphone des Schutzes, da es schnell aus der Hand gleiten und auf dem Boden landen kann, was nicht selten zu einem Totalschaden führt. Wer keine klassische Handyhülle haben möchte und mehr Individualität bevorzugt, für den liegt es auf der Hand, sich seine eigene Handytasche einfach selber zu machen – und das Häkeln ist hierfür eine sehr gute Möglichkeit.

Nicht nur was für Omas

Wer noch nie gehäkelt hat und sich vor dem Angang fürchtet, der sei beruhigt: Häkeln ist relativ einfach zu erlernen und es lassen sich schnell erste Erfolge verzeichnen, was der Motivation natürlich guttut. Auch das Häkeln einer Handytasche ist gar nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick vielleicht klingen mag. Auf Internetportalen wie YouTube finden sich Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die einen an die Hand nehmen und genau erklären, wie man sich eine hübsche Handytasche häkeln kann, wie groß die Tasche sein soll, wie sie zusätzlich verziert werden kann, wie eng die Maschen zu häkeln sind und vieles mehr. Ein hilfreiches Video ist beispielsweise dieses hier:

Von der ersten Masche bis zur fertigen Handytasche wird der Zuschauer an die Hand genommen und kann lernen, wie einfach es ist, sich eine Hülle fürs eigene Smartphone selbst zu häkeln. Schön daran ist vor allem, dass jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen kann, sich die Farbe des Garns ganz individuell aussuchen und zusätzliche Stickereien wie Perlen oder Glitzer hinzufügen kann. Wer im Häkeln schon ein bisschen erfahrener ist, der kann sich auch süße Handyhüllen, die wie Hasen oder Bären aussehen, selbst häkeln, wie dieses Video erklärt:

Diese und auch alle anderen selbstgehäkelten Smartphonetaschen eignen sich hervorragend als Geschenk und zaubern garantiert ein Lächeln auf das Gesicht des Beschenkten.

Das Häkeln einer Handyhülle verbindet nicht zuletzt zwei Dinge, die eigentlich gegensätzlicher nicht sein können – und es ist diese Verbindung, die den besonderen Reiz ausmacht: Häkeln sorgt für heimeliges Retro-Flair und lässt an alte Zeiten und gemeinsame Kaminabende zurückdenken, es ist regelrecht meditativ, ja nostalgisch. Durch das Häkeln einer Handyhülle wird diese handwerkliche Nostalgie mit einem der modernsten Geräte unserer heutigen Zeit, mit scharfen Kanten, klaren Linien und empfindlichster Technik verbunden. Gerade diese scheinbare Ambivalenz ist es, die den Reiz einer selbstgehäkelten Handyhülle ausmacht.

Du möchtest gleich mit dem Häkeln loslegen? Dann klicke einfach hier und hole dir dein Handyhüllen Häkel Starterset!